Suchen:

 

Logo des Cäcilienchors
Konzerte
Über uns
Unsere Inhalte für Sie

Pfingstmontag, 28. Mai, 16:00 Uhr
Fürstliche Abteikirche Amorbach


Musik aus englischen Kathedralen

Der Reiz der englischen Kathedralmusik rührt aus der direkten, die Seele der Hörer berührenden Tonsprache ihrer Komponisten; allesamt sind sie der Spätromantik verpflichtet und gewinnen aus der dichten Verflechtung von solistischer Orgel und dem bis zu zwölfstimmigen Chorklang eine auf dem Festland so nicht gekannte Pracht – und Innigkeit. Gefördert durch den Gottesdienst der anglikanischen Kirche und seine Freiräume für geistliche Musik haben sich ausnahmslos alle großen Komponisten der Insel mit namhaften Beiträgen verewigt – Edward Elgar genauso wie Ralph Vaughan-Williams, Charles Stanford ebenso wie Arthur Sullivan.

Die weltberühmte Orgel der Abteikirche von Amorbach, erbaut 1782 von den Gebrüdern Stumm, bietet mit ihren 66 Registern auf 4 Manualen ein ideales Instrument für dieses Programm, denn mit ihrem Klangbild passt sie genau in das der englischen Romantik, die ja ebenfalls Orgeln aus dieser Epoche in ihren Kirchen und Kathedralen vorfindet.

Wilhelm Schmidts wird das majestätische Werk mit einer Komposition von Edward Elgar solistisch vorstellen.

Die Mitwirkenden sind: