Suchen:

 

Logo des Cäcilienchors
Konzerte
Über uns
Unsere Inhalte für Sie

Johann Sebastian Bach

Kantate Nr. 10

Weihnachstoratorium I-III


Samstag, 18. Dezember 2004, 20 Uhr
Frankfurt, Dreikönigskirche


CD bestellen

Mitwirkende:

Kantate Nr. 10 ("Meine Seel erhebet den Herren")
Johann Sebastian Bach, der neben Messen, Passionen, Oratorien und anderen Gesangswerken nahezu 200 geistliche Kantaten komponierte, führte diese Musikgattung auf den Gipfel der Meisterhaftigkeit. Die Texte, die der Bibel, dem Gesangbuch oder religiöser Dichtung entstammen, stehen im Vordergrund dieser Kompositionsform.

Für dieses Werk aus dem Jahrgang der "Choralkantaten" verwendet Bach kein Kirchenlied, sondern einen gregorianischen Cantus firmus, also einen Choral im ursprünglichen Sinn des Wortes. Der beim Magnificat häufig anzutreffende "Tonus peregrinus" durchzieht drei der sieben Sätze der Kantate, für die Bach auch den "Lobgesang Mariae" in Luthers Bibelübersetzung benutzt: Sie bilden auch die Schwerpunkte der Kantate.

Weihnachtsoratorium Kantaten I-III
Dieses Werk wurde vom Cäcilienchor seit seinem Bestehen 75-mal zu Gehör gebracht. Die Freude an diesem Werk hat bei den ChorsängerInnen nie nachgelassen und so wird die Ankündigung der Geburt Christi auch in diesem Jahr einen Glanzpunkt darstellen.

"Bach ist für mich der größte Prediger. Seine Kantaten und Passionslieder gehen die menschliche Seele durch und durch, dass der Mensch offenherzig auf das Wahre und Schlichte und verschlossen auf alles, was nebensächlich und klein."
(Charles-Marie Widor, Organist und Komponist, 1844-1937)